Hans Niehaus, geb. 1953 in Warendorf, studierte Deutsch, Musik, Darstellendes Spiel und Bewegungswissenschaften in Köln und Freiburg.
Bereits früh entdeckte er seine Leidenschaft für die Verbindung von Musik, Improvisation und Bewegung und entwickelte aus dieser Motivation heraus als Lehrer zahlreiche Musiktheater-Produktionen mit seinen SchülerInnen. Der Bewegungsaspekt erhielt dann während seiner beruflichen Tätigkeit als Musik- und DaF-Lehrer an der Deutschen Internationalen Schule Johannesburg neue Impulse, die Hans Niehaus in der Folge als Fortbilder für die Bausteine des Darstellenden Spiels für das IQSH kreativ umsetzen konnte.
Dem 4-Jährigen Auslandseinsatz in Südafrika folgte von 2010-2013 ein weiterer: Am Talitha Kumi College in Beit Jala, Westjordanland, stand die Sprachförderung über Musik im Vordergrund. Neben seinem Unterricht in der Sekundarstufe I und II wagte Hans Niehaus den Sprung in die Grundschule und durfte erleben, wie begeistert die jungen Schüler auf seine Lieder ansprachen. Der Liederspaß mit Bonobo war geboren, und fortan war das gemeinsame Singen mit Bonobos Liedern fester Bestandteil seines DaF-Unterrichtes an der Grundschule.

Zusammen mit seiner Frau Heidi Niehaus entwickelte er passend zu den Liedern Bonobos kreative Ausmalbilder und Zusatzmaterialien für LehrerInnen, bis schließlich Ende 2015 der Liederspaß mit Bonobo als Buch mit CD im erfindenker Verlag veröffentlicht wurde.
Zudem steht Hans Niehaus als Kabarettist gemeinsam mit Wolfram Eicke seit vielen Jahren auf der Bühne, hauptsächlich in Norddeutschland, war aber auch schon im WDR, z.B. mit Hanns Dieter Hüsch zu erleben.
Für das Musical „Der kleine Tag“ bekam Hans Niehaus gemeinsam mit Wolfram Eicke und Rolf Zuckowski die goldene Schallplatte und den Leopold Sonderpreis des Verbandes deutscher Musikschulen 2001.
Auch sein Musical „Das silberne Segel“ (u.a. mit Nina Hagen, Stefan Gwildis, Annett Louisan und Uwe Ochsenknecht) erfreut sich großer Beliebtheit und wird vor allem im schulischen Umfeld bundesweit inszeniert.

Gerne dürfen Sie per Email Kontakt mit Hans Niehaus aufnehmen: h.niehaus@erfindenker.de